Am letzten Sonntag im März, den 26.03.17, fand wie alljährlich der Lätareumzug statt. Der Umzug durch das Dorf, begleitet durch unseren Musikverein, dem Kindergarten, den Beteiligten des Hansel-Fingerhut-Spiels und des Strohwinters sowie der Bevölkerung,  wurde von dem THW abgesichert. Mit „ri-ra-ro“ und  „alle Vögel sind schon da“, sowie einigen schmissigen Weisen läutete man in den Straßen von Mörlheim bei herrlichem Frühlingswetter die warme Jahreszeit ein. Im Hof des Dorfgemeinschaftshauses angekommen, erhielt jedes Kind eine Sommertagsbrezel und konnte sich zusätzlich bei Bedarf noch mit einigen Schaumküssen stärken. Im DGH fand dann unter großer Bevölkerungsteilnahme das Hansel-Fingerhut-Spiel von Schülern der Michael-Ende-Grundschule in Landau-Queichheim statt. Zusätzlich wurde vom Förderverein der Grundschule Kaffee und Kuchen angeboten. Unter den Klängen von „Winter ade“ wurde dann zum Abschluss der große Strohwinter verbrannt – unter den kontrollierenden Augen der Landauer Feuerwehr. Insgesamt wieder eine gelungene Veranstaltung und ein wichtiger Brauch, den man in unserem Stadtteil nicht aufgeben sollte.

Lätare 2017
Markiert in: