Erntedankfest

1. Oktober 2017

Auf ganz neuen Wegen begingen wir dieses Jahr unser Erntedankfest. Und das meine ich im wörtlichen Sinne. Wir haben die Entscheidung getroffen, das Fest erstmals im Pfarrgarten direkt neben der Kirche zu feiern. Draußen! Angesichts der meteorologischen Lage auf das Schlimmste vorbereitet, hatten wir Zelte organisiert und wollten diese auch aufstellen, um wetterunabhängig zu sein. Die Wettervorhersagen für den Sonntag wurden dann genauestens studiert und bis zuletzt hatten wir auf schönes Wetter gehofft.

Bereits am frühen Morgen waren wir uns dann schnell darüber einig, dass uns nach einer sternenklaren Nacht wohl ein sonniger Tag bevorstehen sollte. Der Himmel war wolkenlos blau! Wir entschieden somit, auf das Aufstellen der Zelte zu verzichten. Die Bierzeltgarnituren waren dafür umso schneller aufgebaut und die weiteren Vorbereitungen planmäßíg abgeschlossen. Vielen Dank an dieser Stelle für die vielen helfenden Hände unserer Helfer.

Das Erntedankfest begann dann feierlich mit einem Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Kirche, geleitet von unserem Dekan Axel Brecht. Für die musikalische Begleitung des Gottesdienstes waren wir zuständig, bekamen aber gewaltige Unterstützung durch die Kinder unseres Mörlheimer Kindergartens.

Nach dem Gottesdienst trafen sich dann alle im Pfarrgarten. Natürlich auch die Protestanten, deren Gottesdienst nun auch vorüber war. Völlig begeistert von dem schönen Ambiente genossen unsere Gäste einige kurzweilige Stunden bei strahlendem Sonnenschein. Der im Vorfeld propagierte „Frühschoppen nach bayerischer Art“ fand große Zustimmung. Angelockt durch das Aufspielen der Kultuskapelle fanden sich schnell noch weitere Gäste im Pfarrgarten ein.

Ganz im christlichen Gedanken wollten wir, dass die Bewirtung unentgeltlich war. Im Sinne von Erntedank durfte jeder essen und trinken, bis er/sie satt war! Wer gerne etwas geben wollte, durfte das natürlich trotzdem tun. Zu diesem Zweck hatten wir ein altes Posthorn als Spendenbox aufgestellt.

Als wir dieses dann nach der Veranstaltung leerten, durften wir feststellen, dass wir die richtige Entscheidung getroffen hatten. Die Kosten waren gedeckt und es blieb sogar noch ein kleiner Betrag für die Vereinskasse übrig. Vielen Dank an dieser Stelle an die Spender – auch im Namen derer, die finanziell nicht in der Lage waren, einen Beitrag zu leisten.

Das war ein schöner und gelungener Tag und hatte ich da gerade nicht etwas von einem „hohen Wiederholungsfaktor“ gehört???

Erntedank 2017
Markiert in: